Trådfri Modul: Informationen über ein kommendes Update

Bald wird es für die Stable-Version des Tradfri-Modules ein größeres Update geben. Mit der Veröffentlichung dieses Updates ist euer Eingreifen zwingend notwendig, unter anderem müsst ihr auf eurem System Java installieren. Libcoap und die Software coap-client ist nicht mehr notwendig.

Allerdings gibt es auch großartige neue Funktionen. Die Echtzeitaktualisierung der Geräte und Gruppen wurde implementiert, weitere Steuerkommandos stehen zur Verfügung.

Ihr habt die Wahl, ob ihr das Update empfangen möchtet oder die bestehende Implementierung behalten wollt.

Die bestehende Implementierung beibehalten

Die bestehende Implementierung wird in dem Git-Branch „v1“ weitergeführt. Für diese Implementierung wird es Bugfixes geben, allerdings keine neuen Features.

Sofern ihr diese Implementierung behalten möchtet, müsst ihr die Repository in FHEM umkonfigurieren. Führt dazu Folgendes so bald wie möglich in FHEM aus:

Die neue Version nutzen

Sobald die neue Version reif ist wird sie in der bestehende Repository veröffentlicht.

Eine Anleitung zur Nutzung der neuen Version veröffentliche ich spätestens eine Woche vor dem tatsächlichen Update hier und im FHEM-Forum. Bitte prüft diese Seiten regelmäßig um über das notwendige Handeln informiert zu werden.

Für was soll ich mich entscheiden?

Ich empfehle, die neue Version zu nutzen. Diese haben viele Nutzer bereits vorab im Beta-Programm getestet, Clemens und ich haben eine Menge Zeit in die Entwicklung gesteckt.

 

 

Ihr könnt mich gerne kontaktieren ([email protected]), falls noch Fragen offen sind.

7 Antworten auf „Trådfri Modul: Informationen über ein kommendes Update“

    1. Hallo Michael,

      die „Beta“ wird in den nächsten Tagen/ Wochen als als Hauptversion dieses Modules markiert. Es scheinen keine Änderungen mehr notwendig zu sein. Nach der ersten Installation, die momentan noch etwas kniffelig sein kann, gerade für Anfänger, läuft die Software stabil. Ein nächstes Ziel von mir ist es, ein Debian-Paket für JTradfri bereitzustellen, so dass sich die Installation für viele Nutzer weiter vereinfacht.

  1. Moin Peter, erstmal danke für deine Arbeit bisher!

    Ich steuere über dein JTradfri Modul meine Aquariumbeleuchtung und möchte das Licht lagsam dimmen (z.B. +1% alle 5 Sekunden). Das ganze läuft wie meine FHEM Instanz in einem Docker Container. Dazu habe ich mir eine einfache Funktion geschrieben, die eben alle 5 Sekunden das aktuelle Reading „pct“ liest und dann entsprechend der Richtung ein Prozent addiert bzw. subtrahiert. Der neue pct Wert wird dann an die Gruppe gesendet (bei mir 2x die 980 lum Lampen). Meistens funktioniert das auch prima aber manchmal scheint der neue Wert nicht übernommen zu werden.

    Gibt es ein Limit wie oft man pct bzw. das dimvalue senden kann? Im Moment helfe ich mir damit, JTradfri neu zu starten wenn das Dimmen länger als X Minuten dauert. Das ist natürlich nicht so schön…

    Oder planst du eine Funktion zu implementieren um für das dimvalue bzw. für pct einen Zeitraum anzugeben? So etwas wie „set MyTradfriGroup pct 100 60“ wenn man 100% in 60 Sekunden dimmen möchte?

    Gruß,
    Andy

    1. Hallo,

      sorry, hab für die letzten Kommentare keine Benachrichtigungen erhalten. Eigentlich sollte es kein Limit für die Anzahl der Kommandos pro Zeiteinheit geben. Wie gesagt: „eigentlich“, offensichtlich liegt da wohl noch was im Argen. Ich kann das mangels Hardware, Einsatzmöglichkeiten und Zeit leider nicht immer nachprüfen.

      Das Tradfri-Systen unterstützt dieses „langsame“ dimmen von Haus aus, das muss nur noch implementiert werden. Das geschieht sicherlich irgendwann, allerdings kann ich keine verbindlichne Terminangaben geben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.